divis GmbH Aktuelles

Visual zu News über doe Software

Neues für Sie im Überblick

08.11.2017

Fortschritte beim Forschungsprojekt CoPro

Seit November 2016 beteiligt sich die divis an dem Forschungsprojekt CoPro (Coordinated Production for Better Resource Efficiency), dessen Ziel es ist, den Energie- und Ressourcenverbrauch der verarbeitenden Industrie effizienter zu gestalten.

 Die divis hat u.a. die Aufgabe, geeignete Algorithmen zur Anomalieerkennung zu entwickeln und für den Produktionsprozess der Firma LENZING AG (Herstellung von Zellulosefasern) anwendbar zu machen. Am 20. Oktober 2017 wurden die Ergebnisse bei einem Projektmeeting in unserem Hause präsentiert. Hierbei wurden Methoden zum Datenabgleich und zur Anomalieerkennung vorgestellt. Für die Firma Lenzing AG gab es erste Ergebnisse bezüglich der Modellierung von Verdampfern. Teilnehmer der Veranstaltung waren Forscher und Ingenieure von divis, der Technischen Universität Dortmund, der Universidad de Valladolid, INEOS und Lenzing AG. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.spire2030.eu/copro

v.l. Julia Westhoff (divis), Jose L. Pitarch (Universidad de Valladolid), Pedro Santos (Universidad de Valladolid), Prof. Cesar de Prada (Universidad de Valladolid), Keivan Rahimi-Adli (Ineos), Christophe Foussette (divis), Christian Jasch (Lenzing AG), Sina Däubener (divis), Marc Kalliski (TU Dortmund), Prof. Sebastian Engell (TU Dortmund)

Kontakt

+49 231 97 00 342

Aktuelles

19.06.2018

CoPro ISP Meeting

Am 29.5. fand in Frankfurt ein weiteres Treffen bezüglich des CoPro Projektes...

Fall-Studien

Konkrete Fallbeispiele bieten Ihnen Anregungen für Optimierungslösungen in Ihrem Unternehmen.

Weiterlesen

Kundenlogin

Bitte melden Sie sich an, anschließend werden Sie automatisch weitergeleitet.

Kontaktdaten

divis intelligent solutions GmbH
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 20
44227 Dortmund
+49 231 97 00 341
kontakt(at)divis-gmbh.de